Raupe Nimmersatt

Eine kleine Freundin vom Bärchen hatte Geburtstag. Da sie meine Taschen liebt, musste sie natürlich eine geschenkt bekommen. Kurz vorher habe ich Stoff von der Raupe Nimmersatt gefunden. (Das Bärchen liebt die Raupe, daher musste er sofort gekauft werden.) Leider konnte ich nur eine begrenzte Menge bestellen. Ich konnte mich dann aber doch dazu durchringen, eine kleine Tasche daraus zu nähen. (Bei geringen Stoffmengen fällt mir das Verwenden immer schwer. 😉 )

Die Tasche hat zwei Seiten. Auf einer ist die Raupe alleine abgebildet, auf der anderen die Essensachen, die die Raupe aufisst.

Raupe1 R

Puppenkleidung

Vorletzte Woche habe für die Tochter einer Freundin Puppenkleidung genäht. Sie wird bald große Schwester und bekommt dann ein eigenes Baby. Da mir zwei Teile so gut gefallen haben, musste ich sie auch für uns nähen. Es handelt sich dabei … Weiterlesen

Kuchen-Back-Marathon oder zwei Kindergeburtstage in einem Monat

Beide Kinder habe im Abstand von 15 Tagen im Juli Geburtstag. Da jedes Kind mit Freunden, der Familie und im Kindergarten / bei der Tagesmutter feiert, mussten entsprechende Mengen Kuchen produziert werden.

Die ersten beiden Kuchen waren für die Maus. Allerdings habe ich hier verpasst, Fotos zu machen. Es gab aber auch nur Muffins mit Fillypferdchenförmchen und einen Blechkuchen mit Micky Maus Verzierung (fertig gekauft). Daher zählen sie nicht unbedingt zu den absoluten „Meisterwerken“.

Als die Familie zum Kaffee da war, gabe es einen Schlosskuchen. Selbstverständlich musste er rosa sein. Hierfür gab es glücklicherweise schon fertigen Roll-Fondant. Als Türme habe ich Eiswaffeln genommen und rosa gefärbten Zuckerguss drüber gegeben. Darauf sind natürlich noch Glitzerstreusel.  😉 Zur Verzerung wurde der Rest vom Fondant und eine fertige Zuckergussverzierung mit Prizessin, Pferd & Co angebracht. Für den Kuchen an sich habe ich einen Mandelkuchen und einen Rührteig mit Himbeeren (für die Rosafärbung) gebacken. Die Kuchen wurden durchgeschnitten und abwechselnd gestapelt. Dazwischen war Himbeermarmelade.

Kuchen1

Zusätzlich zum Kuchen gab es noch frisch gepflanzte Möhrenmuffins. Darauf befindet sich eine Frischkäsecreme mit Kakao und Brownie-Brösel. Ich liebe diese Muffins…

Kuchen2

Da das Bärchen an einem wochentag Geburtstag hatte, gab es nur einen kleinen Kuchen. Die Mäuse hat er sich selbst ausgesucht und schon Tage vorher immer wieder aus meiner Schublade mit den Backzutaten geholt und angeguckt. Leider mochte er den Zitronenkuchen nicht essen.

Kuchen6

Zusätzlich sollte er eigentlich bei der Tagesmutter feiern. Da sie aber krank war, mussten wir die Muffins dann auch zu Hause essen (nach dem ganzen Geburtstagen werden wir jetzt mal ganz auf Kuchen verzichten… 😉 ). Momentan liebt das Bärchen total die Raupe Nimmersatt. Das liegt wohl daran, dass bei der Tagesmutter jeden Dienstag etwas zu Raupe Nimmersatt gemacht wird. Dadurch bin ich auch darauf gekommen, die Muffins als Raupe Nimmersatt zu verzieren.

Kuchen7

Die Tagesmutter ist wieder fit und für Morgen gibt es dann eine neue Raupe Nimmersatt.

Kuchen1

Das Bärchen hat sich für seine Feier einen Müllautokuchen gewünscht. OK, er wollte nicht zwingend einen, besondere Wünsche hatte er nicht. Nur das Kerzen ausgepustet werden müssen. Aber ich dachte mir, so einen Kuchen braucht ein großer Müllautofan. Meine Phantasie hatte sich das Müllauto zwar etwas realistischer vorgestellt, trotzdem kam es bei den Gästen gut an. Die Decke besteht aus gefärbtem Marzipan. Das war eine Schweinerei. Beim Kneten mit der Lebensmittelfarbe ging das klebrige Zeug kaum von den Händen wieder ab. Geschmeckt hat es trotzdem sehr gut.

Kuchen4  Kuchen5

Dazu habe ich noch Marienkäfermuffins gemacht,

Kuchen2

Heute gab es für die Familie eine Himbeertorte. Die ist so lecker und man muss noch nicht einmal backen, wenn man einen fertigen Wienerboden kauft. 😉 Verziert ist die Torte mit Marienkäfern, die hat sich das Bärchen auch selbst ausgesucht. Auch die obligatorischen Kerzen durften nicht fehlen.

Kuchen3

Veröffentlicht in Home

Kleines Baby-Set

Vor sehr langer Zeit (ich glaube irgendwann im April) habe ich ein paar Babysachen für eine schwangere Freundin genäht. Da sie die Sachen aber erst zu ihrer Babyparty im Juni geschenkt bekommen sollte, habe ich sie nicht eingestellt. Na ja…. und wie man merkt, habe ich es danach auch nicht geschafft.

Jetzt fragt man sich warum. Sagen wir mal, die nächsten Babysachen nähe ich für uns. 😉 Und daher bin ich momentan froh, wenn ich überhaupt Arbeit, Haushalt und Kinder schaffe. Das Nähen und der Blog bleiben leider ziemlich auf der Strecke. Aber nun zu den Babysachen:

Die Sachen sind allesamt von Frabenmix. Aus der Zwergenverpackung Vol. II habe ich zwei Pullism eine Hose und ein Jäckchen genäht. Alle Teile sind komibierbar und in der Farbauswahl grün / türkis gestaltet (es wird ein Junge). Die Pullis sind aus normalem Jersey.

Bild2

Für die Hose und das Jäckchen habe ich einen dickeren Stoff gewählt. Dann hat es das Baby schön warm. die Klamotten werden vermutlich irgendwann oassen, wenn es kälter wird.

Bild3

Passend zu der Kleidung gibt es noch den Kuschelhasen von Farbenmix. Das Gesicht sieht nicht so optimal aus, aber er hat trotzdem allen gefallen. 😉

Bild4

Und zuletzt musste ich einfach das eBook für die Spucktücher ausprobieren. Meine Freundin kann sie jetzt testen und wenn sie gut sind, mache ich uns auch ein paar.

Bild1